Contact Improvisation - Kompaktkurs Witzenhausen
verantwortlich:

Wochenend-Workshop

Mit Katja Mangold und Marielle Gerke

 

         

Fliegen und Landen

Contact Improvisation mit Marielle Gerke und Katja-Bahini Mangold

Wir möchten mit Dir ankommen.

Wir möchten mit Dir fliegen.

Wir möchten mit Dir landen.

 

In diesem Workshop möchten wir gern Momente des Hebens, Fliegens und Tragens in Contact Impro Tänzen mit Euch erkunden. Wir möchten verschiedene Qualitäten und technische Fähigkeiten mit Euch teilen, die wir benutzen, um jemanden zu heben und gehoben zu werden, um zu fliegen und jemanden beim Fliegen zu begleiten, zu tragen und getragen zu werden.

Physisch, emotional und geistig im gegenwärtigen Moment anzukommen, ist für uns eine elementare Voraussetzung für alle Momente in der Contact Improvisation. Bevor wir damit beginnen können, andere zu unterstützen, ist es hilfreich uns unseres eigenen Unterstützungssytems bewusst zu werden. Wir spüren unseren Körper, unser Gewicht, die Schwerkraft und den Unterstützungswert der Erde. Wir versuchen zu verstehen und nachzuspüren, wo wir herkommen. Das Gleiche gilt für die Person, die Unterstützung von jemand anderem erfahren will.

Beim Heben und Gehoben werden ist es nützlich, die Fähigkeit des Körpers zur feinen Spannungsmodulation kennenzulernen. Das heißt weich zu werden und Kraft, Struktur und Spannung aufbauen, je nachdem was im jeweiligen Moment gebraucht wird.

Ein anderer wichtiger Aspekt beim Heben ist für uns die zeitliche Koordination. Die richtige zeitliche Koordination zusammen zu finden, um Bewegung und Richtung zu synchronisieren, den richtigen Zeitpunkt für die Landung auf der Unterstützungsfläche zu finden und sich gemeinsam entgegen der Schwerkraft aufzurichten.

Unseres Erachtens nach ist die Organisation des Landens mindestens genauso wichtig wie die des Fliegens und Gehoben Werdens selbst. Bereit sein zu landen, sich voneinander zu lösen, flüssige Übergänge zu gestalten und nach dem Flug eine neue Richtung zu finden, kann den Prozess deutlich genussvoller und sicherer machen.

In diesem Workshop werden wir uns all diesen Aspekten des Hebens und Gehoben Werdens widmen. Wir werden klären, was wir in der Rolle der Unter- bzw. Obertänzer tun können, um in beiden Rollen eine genussvolle und sichere Erfahrung zu machen. Spannungsmodulation, Weichheit, Struktur und Unterstützung sind die Qualitäten und Schlüsselbegriffe an denen wir arbeiten werden. Wir werden unser Zentrum und unsere Wirbelsäule als zwei wesentliche Organisationsstrukturen des Körpers kennenlernen ebenso wie unsere Gliedmaßen als „Landungs- und Steuerungswerkzeuge“. Wir werden Muster aus der frühkindlichen Bewegung nutzen, exemplarische Bewegungsabfolgen und es wird Zeit geben, um das Erlernte in Phasen des Improvisierens zu integrieren und darüber hinaus noch mehr zu entdecken.

Rückfragen: witzenhausen_tanzt@ecobytes.net

Video-Kostprobe: https://vimeo.com/125840695

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
2098Fr
Sa-So
19:30-22:00
11:00-18:00
Z.-Saal
Z.-Saal
01.12.-03.12.Marielle Gerke, Katja-Bahini Mangold
80/ 120/ 120/ 120 €
80 EUR
für Studierende

120 EUR
für Bedienstete

120 EUR
für Gäste

120 EUR
für Fördervereinsmitglieder
abgelaufen